FEATURED

"Brot vom Himmel

von Fabian Petrik

2. Mose 16,2-31.

Das Volk Israel ist einen guten Monat lang unterwegs durch die Wüste, als ihnen langsam das Proviant ausgeht. Mitten im Nirgendwo, nur umgeben von felsigen Klüften. Irgendwann fangen die Mägen an zu knurren. Und als die Leute feststellen, dass nicht mehr genug zu essen da ist, kippt die Stimmung. Sie fangen an zu murren. Erst nur einzelne und nur leise. Aber dann immer lauter und massiver. Gott hört sie und schenkt ihnen Brot vom Himmel.

Die Wahrheit ist: Jeder von uns findet sich an der einen oder anderen Stelle in seinem Leben in der Wüste wieder. Nicht immer gleich schlimm. Aber meist unfreiwillig, plötzlich und schmerzhaft. Was kann uns dann helfen? Was ist unser Brot auf dem Weg durch die Wüste.

Eine Predigt über den Gott, der versorgt und fünf Gedanken für den Tag.

„Lasst das Wort Gottes reichlich unter euch wohnen“

Kolosser 3,16

Predigten

Brot vom Himmel

2. Mose 16,2-31. Das Volk Israel ist einen guten Monat lang unterwegs durch die Wüste, als ihnen langsam das Proviant ausgeht. Mitten im Nirgendwo, nur umgeben von felsigen Klüften. Irgendwann fangen die Mägen an zu knurren. Und als die Leute